BEICHTPHATER PHETTBERG

Nah- und Fernschauen

Medien | aus FALTER 47/03 vom 19.11.2003

Acht Jahre hat es gedauert, bis Hermes Phettberg wieder ins Fernsehen durfte. Mit der "Nette Leit Show", die 1995 im ORF lief, wurde der Falter-Predigtdiener einem breiterem Publikum ein Begriff. Am 21. November strahlt ATV+ nun die erste von mindestens zehn Folgen von "Beichtphater Phettberg" aus. Dass er in den letzen Jahren nicht aus der Übung gekommen ist, dafür sorgte der Talkmaster zuletzt einfach selbst. Im Kabarett Stadnikow gibt er jeden Dienstag Abend einen Einblick in "Phettbergs Hirnstromprotokoll" - nicht mehr und nicht weniger als das, was ihm gerade durch den Kopf geht, und für Phettberg auch gleichzeitig "das beste Trainingslager".

  Die Gäste seiner neuen Show empfängt der Moderator in einem Beichtstuhl. Den Anfang machen der Kabarettist Alf Poier und der Musiker Willi Resetarits. Und wer nicht auf die Ausstrahlung im TV warten will, kann Phettberg auch live bei der Aufzeichnung zuschauen.

"Beichtphater Phettberg", ab 21.11., jeweils Freitag, 21.15 Uhr auf ATV+

Weitere Aufzeichnungstermine: 20.11., 27.11., 6.12., 11.12., 18.12., 15.1.; jeweils 19.30 Uhr im Veranstaltungszentrum St. Marx, 3., Maria Jacobigasse 1, Kartenpreis: E 16,-, Reservierung und Informationen: 02231/613!00 bzw. thalndorfer@agentur-fach.at.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige