SPRACHKURSE

Tschechisch & Co

Stadtleben | aus FALTER 47/03 vom 19.11.2003

Eigentlich sollten wir alle ein bisschen Tschechisch können, Ungarisch, Slowenisch auch, und Polnisch wär auch nicht schlecht. Klar, mit dem EU-Beitritt unserer Ostnachbarn haben wir nämlich möglicherweise mehr mit Tschechen, Slowaken, Slowenen oder Polen zu tun als bisher. Und darauf, dass die da drüben Englisch oder Deutsch sprechen, können wir uns zwar verlassen, netter ist es aber, mehr zu können. Die Sprachinstitute vor allem in den Wiener Volkshochschulen bereiten derzeit schon viele Menschen sprachlich auf die Osterweiterung vor. Und angeblich ist Tschechisch gar nicht so schwer zu lernen. Man muss ja nicht gleich auf Ungarisch glänzen.

Infos gibts beim Verband Wiener Volksbildung, www.vhs.at


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige