Geh Wek


FLORIAN HOLZER
Stadtleben | aus FALTER 47/03 vom 19.11.2003

NEUES LOKAL Der allseits beliebte und erfolgreiche Sushi-Verschleißer Akakiko fand ein neues Betätigungsfeld, nämlich den Fast-Food-Wok.

Dass sich der Shushi-Diskonter auf seinen durch massenhaften Ausstoß von Rohfisch-Riegeln erworbenen Lorbeeren ausruhen würde, kann man ja nicht sagen. Vor drei Jahren schickte man ein systemgastronomisches Konzept namens "Matadoo" ins Rennen, welches einen damals vermuteten Trend zu euro-asiatischer Fusionsküche aufgreifen sollte. Obwohl Qualität wie böse suggeriert wurde, floppte das Ding im Gerngross-Dachgeschoß dennoch bald. Nun erkannte die Akakiko-Konzernleitung messerscharf, dass Wok-Gerichte gut gehen, und entschied sich zu handeln: Ein Lokal in einer so genannten Hochfrequenzlage - Rotenturmstraße, unmittelbar neben den Nordsee-Fischsemmerln und Da Bizi, der Mutter aller Take-away-Pizzerien - wurde ein paar Monate lang verhüllt, "Go Wok, Fast Food, aber guut" drauf geschrieben und so einmal eine gewisse Neugier erweckt. Das funktionierte

Abo hier bestellen Abo hier bestellen
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl und erhalten Sie sofort einen Digitalzugang, um Artikel kostenfrei zu lesen.
Wenn Sie kein FALTER-Abo haben, können Sie diesen Artikel hier einzeln kaufen, als neuer Nutzer kostenfrei mit Startguthaben.

Lesen Sie diesen Artikel in voller Länge mit Ihrem FALTER-Abo-Onlinezugang.

Passwort vergessen?

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

×

Anzeige

Anzeige