Dicke Eier

Stadtleben | WOLFGANG PATERNO | aus FALTER 49/03 vom 03.12.2003

SPORT Der gemeine Schneehügel ist passé: Beim Off-Rails-Contest brettert man mit Snowboards Stiegengeländer herunter. 

Snowboarder sind, das vor allem, Menschen, die gern englisch reden, eine Mischung aus Deutsch und Englisch: Wird die Situation richtig spannend, ist das ein "thrill"; nichts ist wünschenswerter als ein "cheap thrill". Informieren tut man sich so: "Catch info". Steht einer fest auf dem Board, hat er einen guten "connect" zum Brett. Zu den Helden der Disziplin Off-Rails sagen sie "Rails-Shoots". Der Winner, der Top-Rail-Rocker, takes it all: Mit dem "Prizemoney" marschiert er, umtost von fettem Beat, aus der Arena.

  Auch Robert Mathera, einem der umtriebigsten Snowboarder hierzulande, ist der gepflegte Slang lieb. Er sagt: "Wir veranstalten wahrscheinlich überhaupt das erste Off-Rails-Event in Europa, den ersten internationalen Contest in Wien. Mit After Party, jeder Menge Lifestyle und den Rails-Shoots der Szene. Vielfältige Tricks werden sicher zu sehen sein wie


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige