TIER DER WOCHE

Zungenbrecher

Stadtleben | PETER IWANIEWICZ | aus FALTER 49/03 vom 03.12.2003

Die britische Queen "was not amused". Nein, sogar "furious" soll sie laut Sunday Mirror gewesen sein, was heimische Medien eher vulgär mit "stinksauer" übersetzten. Was war geschehen? Republikanische Rowdys aus Amerika verwüsteten nicht nur ihren Rasen (shocking!), sondern verursachten bei den königlichen Flamingos eine "hochgradige Traumatisierung". Da stellt sich sofort die Frage, ob diese Vögel tatsächlich von einem Psychiater betreut werden. Und: Was machen Flamingos in England? Diese Tiere kommen nämlich in Europa nur im Süden Spaniens und Frankreichs vor. Natürlich wird dieses rosafarbene Geflügel nur zum hoheitlichen Gaudium gehalten. Das hat unter Monarchen Tradition. Der römische Kaiser Vitellius ließ bei Banketten als Hauptgericht Flamingozungen auftragen. Und nicht nur das: In einem riesigen, "Schild der Minerva" genannten Arrangement servierte er seinen Gästen möglichst exotische Tierteile: Leber von Papageienfischen, Gehirne von Pfauen und Eingeweide von Neunaugen,


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige