packerln voller überraschungen


Nathalie Grossschädl
Extra | aus FALTER 49/03 vom 03.12.2003

Schenken Sie Vater eine Auszeit von Krawatten und Kugelschreibern, und studieren Sie diese Vorschläge. Ja, für Muttern ist auch was dabei. Und ein Tattoo für die Wand

Wandtätowierung. Gefallen Ihnen Tätowierungen? Nur, ein eigenes Peckerl ist Ihnen zu schmerzhaft, oder auf Experimente, die für die Ewigkeit bestimmt sind, lassen Sie sich nur ungern ein? Kein Problem, denn Walltattoo hat genau das Richtige für Sie: ein Peckerl für die Wand. Ob etwas Intimes für zu Hause oder eine Wandmalerei, die für die Öffentlichkeit bestimmt ist, wie etwa für das Wartezimmer, Bürofoyer, Geschäftslokal, die Garage etc., die Walltattoos-Macher verwirklichen Ihre Träume für Räume. Und das auf eine etwas esoterische Art. "Die Wand wird beseelt", so sagen die Wandtätowierer. Das Motiv wird individuell entworfen, ein Modell am Computer erstellt und dann auf die entsprechende Wand übertragen. Die Ausarbeitung und das Ausmalen mit feinem Pinsel kann sehr meditativ ausfallen und schon ein paar

Abo hier bestellen Abo hier bestellen
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl und erhalten Sie sofort einen Digitalzugang, um Artikel kostenfrei zu lesen.
Wenn Sie kein FALTER-Abo haben, können Sie diesen Artikel hier einzeln kaufen, als neuer Nutzer kostenfrei mit Startguthaben.

Lesen Sie diesen Artikel in voller Länge mit Ihrem FALTER-Abo-Onlinezugang.

Passwort vergessen?

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

×

Anzeige

Anzeige