WIENBILD

Politik | aus FALTER 50/03 vom 10.12.2003

Nicht nur Krampussackerln mit Süßigkeiten und Nüssen, sondern einen ganzen Stadtbahnbogen dazu gab es für die Besucher der "Josi" im U-Bahnbogen Josefstädter Straße. Seit 1989 können Obdachlose hier die Tage im Warmen verbringen und gratis Tee, Kaffee oder Antialkoholika trinken. Nun wurde die Josi vom Sozialressort der Stadt Wien vergrößert, damit bis zu 180 Menschen sich duschen, Wäsche waschen, kochen oder einfach nur fernsehen können. SPÖ-Vizebürgermeisterin Grete Laska und Josi-Leiterin Martina Minichmayr spielten Nikolaus


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige