Stadtleben

Stadtleben | aus FALTER 50/03 vom 10.12.2003

Sex: Orgasmus, weibl. (7)

Physik war nie meine Stärke. Dunkel erinnere ich mich zwar noch daran, dass Licht entweder aus Wellen oder aus Teilchen besteht - ich könnte aber nicht mehr sagen, was stimmt. Egal. Wie sagt der Lateiner? Non scholae sed vitae discimus! (Für Realisten: Nicht für die Schule, für das Leben lernen wir.) Und so meine ich herausgefunden zu haben, dass es sich mit dem Orgasmus ganz ähnlich verhält wie mit dem Licht. "Welle oder Teilchen?" ist auch hier die Frage, und diesmal stimmt beides: Der weibliche Orgasmus ist wellenförmig, der männliche besteht aus Teilchen. Bleibt nur noch die Frage: Was kommt besser? Auflösung nächste Woche. W. K.

Fussball: Chance 2006

Wie schwer ist die Gruppe, in der Österreich zur Qualifikation für die WM 2006 antreten muss? Abgesehen davon, dass es im Fußball keine Jausengegner mehr gibt (was unsere Gegner nie vergessen sollten!), erscheint jedenfalls Platz zwei nicht unlösbar. Gegen England haben wir eher keine Chance (außer, Tormann Seaman wird reaktiviert), die anderen aber sind zu packen: Aserbaidschan ist zu Recht eine unbekannte Größe, Wales und Nordirland sind harte, aber leicht ausrechenbare Gegner. Und Polen? Eine der größten Enttäuschungen der WM 2002. Ernst Happel würde sagen: "Wer' ma si halt qualifizieren." Und sich dann nicht qualifzieren. W. K.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige