Und noch 'n Fragezeichen

Kultur | WOLFGANG KRALICEK | aus FALTER 51/03 vom 17.12.2003

THEATER Christoph Schlingensief inszeniert sich selbst statt Elfriede Jelineks "Bambiland" am Wiener Burgtheater. Aber was will uns der Künstler sagen? 

Also, da war der Mann, der die Leinwand gefickt hat; da war so ein großer Turm mit einer Glocke oben drin; ein Campingplatz mit kitschiger Natur-Tapete; der Mann mit dem lustigen Eichhörnchen-Kostüm; ein Bambi; ein Film, in dem einem Mann einer runtergeholt wird; ein dicker Mann, der sich den Bauch mit Lehm einschmiert; eine Fronleichnamsprozession ...

  Dem Besucher von Christoph Schlingensiefs Jelinek-Inszenierung "Bambiland" im Burgtheater geht es wie dem Sieger von Rudi Carrells legendärer Gameshow "Am laufenden Band": Die Bilder sind so schnell an ihm vorbeigezogen, dass er sie unmöglich alle verarbeiten kann. Und dann war da noch 'n Fragezeichen: Was, bitte, war das jetzt genau, was wir da gesehen haben?

  Die Uraufführung von Elfriede Jelineks neuem Theatertext "Bambiland" war es eher nicht - jedenfalls, wenn man davon


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige