Also jetzt doch Geschenke!?

Stadtleben | CHRISTOPHER WURMDOBLER | aus FALTER 51/03 vom 17.12.2003

SCHENKEN Last-Minute-Präsente gehören zum Weihnachtsfest wie der Braten im Ofen und Kerzen. Hier noch ein paar Tipps in letzter Minute.

Es ist jedes Jahr dasselbe: Erst beschließt man im Freundes- und Familienkreis einstimmig, sich heuer nichts zu schenken. Aber wirklich nichts. Und dann erwischt man Angehörige beim Verstecken von Präsenten, den Freund oder die Freundin bei Einkaufsbummel und Geheimniskrämerei. Und so ein Weihnachtsabend ganz ohne Auspacken ist schon ein bisschen traurig. Also doch Geschenke heuer? Ja! Und meist wird dieser Entschluss natürlich wenige Stunden vor dem Fest gefasst. Wer jetzt nichts Passendes auf Lager hat - wer schenkt schon gerne den Wanderpokal in Form von scheußlichem Wohnboutiquen-Wahnsinn oder Bonbonnieren weiter -, sollte genau wissen, wo es Last-Minute-Geschenke gibt. Im Folgenden ein paar Anregungen.

Glücklicherweise lässt die Einkaufsweihnachtswoche Spätzündern heuer zweieinhalb Tage, und höchstwahrscheinlich wird sich der schlimmste


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige