Zehn Mal gutes Essen, bitte

Stadtleben | FLORIAN HOLZER | aus FALTER 51/03 vom 17.12.2003

BEST OF BEISL Nach dem schon äußerst spektakulären Jahr 2002 ging es 2003 beislmäßig erst recht zur Sache: mehr, größer, schöner, teurer.

Es ist schwer in Zahlen zu fassen, das unbestimmte Gefühl sagt aber, dass in Wien heuer noch mehr Lokale aufsperrten als bisher jemals. Was man ebenfalls feststellen kann, ist eine weitere Landnahme der Luxusgastronomie, was in angeblichen Krisenzeiten natürlich schon ein bisserl komisch ist, außerdem ein unaufhaltsamer Vormarsch der kontemporären Asiaten sowie die erfreuliche Ausweitung der coolen Alternativ-Gastronomie. Hier die zehn Besten in chronologischer Reihenfolge:

On, 8., Lederergasse 16, Tel. 402 63 33, Mi-Fr 11.30-14.30, 17.30-23, Sa, So 12-23 Uhr.

Jänner: Das On sperrte zwar schon in den letzten Dezembertagen des Vorjahres auf, aber da wollen wir mal nicht so sein. Winziger Designer-Asiate, gekocht wird offen im Lokal, beste Woks der Stadt, die marinierten Shrimps und das chinesische Gulasch sind überirdisch. Und glutamatfrei!


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige