WELT IM ZITAT

Kultur | aus FALTER 02/04 vom 07.01.2004

Acker der Liebe, Pfeife der Komik

Der Acker der Liebe wird neu gepflügt und trägt bemerkenswerte Früchte. (...) Ein heiterer, liebevoll-ironischer Blick auf neue, interessante Möglichkeiten, die sich nunmehr auf dem Feld der Herzensbildung oder auf dem Komposthaufen des Humors abspielen. Die Angst vor dem Ältersein wird durch die Pfeife der Komik in den Wind geblasen.

Aus dem Pressetext zu einem Liederabend mit Linde Prelog.

Warmer Busen

Erst als fremde Unterhosen in seinem Kleiderkasten auftauchten, bemerkte er die vielen Hörner auf seinem Kopf.

Die Bild-Zeitung über den betrogenen Ehemann Rainhard Fendrich.

"Ich fühle doch, ob der Busen meiner Frau noch warm ist von einer fremden Hand."

Der von Bild dazu befragte Jürgen Drews wundert sich über die Naivität seines Kollegen.

Wie macht das der Norweger?

Von den ersten drei Saisonspringen hat Pettersen drei, Loekelsoey zwei gewonnen.

Der Kurier über die Erfolge der norwegischen Skispringer.

Der Baum hängt schief

"Hinter jeder glücklichen Ehe steht eine dumme Geliebte." Bumm, so einen Satz haben wir noch gebraucht vor Weihnachten. Da hängt der Baum aber sehr schief.

Wie Ephraim Kishon der Krone-Kolumnistin Marga Swoboda den Weihnachtsfrieden raubte.

Ein Mann heizt, rüttelt, packt an

Klestil stellt Neutralität zur Debatte

Klestil kratzt an der Neutralität

Klestil rüttelt an Neutralität

Klestil heizt die Neutralitätsdebatte an

Klestil packte das heiße Eisen der Neutralität an

Die Neujahrsansprache des Bundespräsidenten im Spiegel der Presse.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige