Ein aufrechter Deutscher

Politik | NINA HORACZEK | aus FALTER 03/04 vom 14.01.2004

NS-MEDIZIN Er wird als Nobelpreisträger gefeiert, und sein Name schmückt noch immer Österreichs Krankenhäuser und Straßen. Was bislang niemanden interessierte: Der Psychiater Julius Wagner-Jauregg war überzeugter Nationalsozialist. 

Die Zeitungen waren voller Bewunderung: "Seine Erbforschungen sind heute nicht mehr aus dem Gedankengebäude der nationalsozialistischen Gesellschaftslehre fortzudenken", schrieb etwa der Völkische Beobachter in seinem Nachruf am 29. September 1940. Zwei Tage zuvor war "ein aufrechter Deutscher" verstorben: der Nobelpreisträger Julius Wagner-Jauregg.

  Bis heute wird Wagner-Jauregg - ähnlich wie der Verhaltensforscher und Nobelpreisträger Konrad Lorenz - als großer Sohn Österreichs gefeiert. International gilt er in Medizinerkreisen als einer der herausragenden Wissenschaftler seiner Zeit. Für seine Fiebertherapie gegen Syphilis erhielt Wagner-Jauregg 1927 den Nobelpreis. Wagner-Jauregg ist Ehrenbürger von Wien, Gemeindebauten, Straßen und Spitäler


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige