MEDIENSPLITTER

Medien | aus FALTER 03/04 vom 14.01.2004

"Kunststücke": Klage abgewiesen Vor über einem Jahr setzte der ORF die Sendung "Kunststücke" ab - und verprellte damit nicht wenige Künstler, Kulturschaffende und Intellektuelle. Gerhard Ruiss von der IG Autorinnen und Autoren brachte sogar eine Beschwerde beim Verfassungsgerichtshof ein, weil das Aus für das Format dem gesetzlichen Bildungs- und Kulturauftrag des ORF widerspreche. Jetzt schmetterten die Höchstrichter die Klage wegen Aussichtslosigkeit ab und verwiesen auf die bisherige Rechtsprechung: Demnach könne das Programm nicht anhand einzelner Sendungen, sondern nur in einem größeren Rahmen bewertet werden. Nun beschäftigt sich der Verwaltungsgerichtshof mit Ruiss' Ansinnen.

Kripo-Virus Wenn Kripo draufsteht, ist der Wurm drin: Von allen Computerviren, die im Internet herumschwirren, hat sich eine Spezies eine besonders perfide Tarnung zugelegt. Der tückische Parasit wird im Anhang von Mails verbreitet, die laut Absender von der Düsseldorfer Krimininalpolizei stammen.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige