Nur mit Rodlerhose

Stadtleben | CHRISTOPHER WURMDOBLER | aus FALTER 03/04 vom 14.01.2004

SCHNEE Wer heuer noch rodeln will, sollte eine Rodel kaufen, wenn kein Schnee liegt.

Kaum war Wien vergangene Woche zugeschneit wie Kitzbühel oder Aspen, rannten die Erwachsenen auch schon in die Geschäfte und kauften Rodeln, Plastikbobs und andere rutschbare Untersätze, weil der Nachwuchs das so verlangte. Ensprechend sah es dann auch auf den Rodelhügeln, Waldwegen und Buckelpisten in und um die Stadt aus: ein Geschrei fast wie im Freibad.

Der komplette Lagerbestand an hölzernen Rodeln sei innerhalb eines Montags komplett weggekauft worden, berichtet der Verkäufer eines großen Sportgeschäfts auf der Mariahilfer Straße. Dass es von den Kunststoffbobs noch einige gibt und die ganz billigen Plastikteller mit Haltegriffen auch noch vorrätig sind, erklärt sich der Mann damit, dass "die echten Rodeln halt Klassiker" seien. Immerhin erwarte man jeden Tag Nachschub.

Denn wer in dieser Saison noch einen Rodeltag machen möchte und noch kein Gerät hat, sollte sich am besten eine zulegen,


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige