NÜCHTERN BETRACHTET

Hauptalleeer Darmdrangdrama

Kultur | aus FALTER 04/04 vom 21.01.2004

Wer Schmalz auslässt, muss dagegen auch was tun - also habe ich wieder zu laufen begonnen. Unlängst bin ich endlich einmal Buster Keaton gewesen. Was nicht ganz leicht war, denn es ging mir ein bisschen wie Buster Keaton, der in "Battling Butler" durch einen feuchten Acker joggt, wobei ihm schwere Überschuhe aus Dreck wachsen. Leider hatte ich keine Gelegenheit, mein Hey-dir-geht's-wie-Buster-in-,Battling-Butler'-Feeling auszukosten, weil ich schon recht bald von dem heftigen Bedürfnis überfallen wurde, meinen Darm zu entleeren. Ich tue das allerdings nur sehr ungerne während des Laufens, weswegen ich die Zähne zusammenbiss und meine Schlammpatscherln durch den Prater wuchtete. Natürlich hätte ich jetzt am Scheitelpunkt meiner Strecke ins Jägerhaus gehen und fragen können, ob man mir freundlicherweise die Benutzung der Toilette gestatten wollte, aber dann hätte der Wirt mir vermutlich unfreundlich auf die verdreckten Schuhe gesehen und "groß oder klein?" gefragt. Jetzt wäre


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige