Zärtlich und erniedrigend

Politik | FLORIAN KLENK | aus FALTER 06/04 vom 04.02.2004

FAll Wague Ein Richter verurteilt die Fixierung des misshandelten Cheibani Wagues als rechtswidrig und lebensgefährlich.

Beim letzten Mal war im Verhandlungssaal des Unabhängigen Verwaltungssenates eine Klasse mit Polizeischülern zu Besuch. Sie sah, wie sich Polizisten davor drückten, an der Aufklärung eines Todesfalles mitzuwirken. Diesmal sind Schüler des Lycée gekommen, um sich die Urteilsverkündung im Fall Cheibani Wague anzusehen. Ihr Lehrer, Damien Agbogbe, wurde vor Jahren aufgrund seiner Hautfarbe von der Polizei misshandelt. Der Vorfall sensibilisierte den Polizeipräsidenten. Ob ihn auch dieser Fall sensibilisiert?

  Bevor er sein Urteil über den Todesfall im Stadtpark spricht, wird Richter Wolfgang Helm noch einen letzten Zeugen vernehmen. Die Polizisten, so gab dieser zu Protokoll, hätten Wague doch nur "zärtlich" angefasst. Es war das einzige Mal, wo Richter Helm ein klein wenig die Contenance verlor. "Das passt hier nicht her", fuhr er dazwischen und blickte ganz


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige