OUT OF CONTROL

Der Rest vom Fest

Kultur | CARSTEN FASTNER | aus FALTER 06/04 vom 04.02.2004

Zwei Mal noch bietet sich beim NetZZeit-Festival Out Of Control die Möglichkeit, das berauschendste Konzert der Stadt zu besuchen: Für sein rund achtstündiges "Symposion" hat das Klangforum Wien ein neues Programm zeitgenössischer Musik (von Bauckholt, Fuchs, Xenakis, Berio, Cage u.v.a.) zusammengestellt, deren Wahrnehmung sich mit zunehmender Einnahme bester österreichischer Weine (von Brandl, Iby, Weninger, Elsnegg u.v.a.) sukzessive intensiviert (13. und 14.2., 17 Uhr, im MQ, Halle E).

  Es folgt die Premiere der NetZZeit-Neuproduktion "Common Sense - Comic Sense". Sven Hartberger hat dafür befremdliche Zitate gesammelt, die ihren Weg ins öffentliche Bewusstsein gefunden haben, ohne dabei kritisch hinterfragt worden zu sein. Peter Gruber, Walter Raffeiner u.a. verlesen diese fragwürdigen Gedanken und Behauptungen (Beispiel: "Denn die Todesstrafe kann Leben retten", George W. Bush) zu den tänzerischen Aktionen des Tanztheater Wien (Choreografie: Liz King) und zur Musik von Clemens Gadenstätter, gespielt vom Klangforum Wien (18.2. sowie 16. und 17.3., 20 Uhr, im MQ, Halle E).

Karten und Information:

www.netzzeit.at oder Tel. 242 00-2.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige