Politik und Damentennis

Kultur | SEBASTIAN FASTHUBER | aus FALTER 06/04 vom 04.02.2004

MUSIK Der französische Pop-Wahnsinnige Sebastien Tellier mutiert auf seinem fantastischen Album "Politics" vom Dandy zum engagierten Sänger der Entrechteten. 

Als Air vor drei Jahren mit ihrem damals gerade aktuellen Album "10.000 Hz Legend" auf Tour gingen, war im Rahmenprogramm ein kauziger junger Bartträger zu sehen, der das Publikum mit seinen ebenso genialischen wie intimen Pop-Obskuritäten überraschte und der Hauptattraktion regelmäßig die Show stahl. Dieser charmante Freigeist hörte auf den Namen Sebastien Tellier und zählte zu den raren Support Acts, die man in Erinnerung behält - noch dazu in guter. Die Konzertauftritte im Vorporgramm der Pop-Schmeichler blieben jedoch weitgehend folgenlos, bald herrschte - sieht man von Ausnahmen wie Robert Rotifers Falter-Artikel anlässlich des Tellier-Albums "L'Incroyable Vérité" - Funkstille und Tellier verschwand wieder in den Salons von Paris.

  Doch siehe da, kaum haben Air mit "Talkie Walkie" ein neues Studio-Album veröffentlicht,


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige