Der Herr Bogner

Stadtleben | CHRISTOPHER WURMDOBLER | aus FALTER 06/04 vom 04.02.2004

HANDWERK Der Tischler Arno Rainer fertigt auch so genannte "Primitivbögen" an.

Arno Rainer schießt mit Pfeil und Bogen auf alles, was sich bewegt - irgendwo in Niederösterreich, wo sich Bär, Wolf, Hase und Reh gute Nacht sagen. 3-D-Schießen heißt der Sport in der Fachsprache, und Rainer ist darin richtig gut. Vielleicht liegt es auch daran, dass er seine Bögen selbst produziert.

In der Werkstatt des kräftigen Tischlers werden nämlich nicht nur Möbel hergestellt und restauriert, Rainer hat sich auch auf das Herstellen so genannter "Primitivbögen" spezialisiert, die ursprünglichste Art der Waffe, wie man sie seit Tausenden Jahren kennt - auch aus unzähligen Indianer- oder Robin-Hood-Filmen. Im Gegensatz zum Compoundbogen aus dem Sportgeschäft (das ist der aus den "Rambo"-Filmen) schießt man mit Primitivbögen instinktiv, ohne Zielfernrohr. "Das ist eine sehr meditative Angelegenheit", beschreibt Rainer seinen Sport.

Größe und Kraft der Schützen beeinflussen das Aussehen. Und


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige