Generation-Gap

Politik | EVA WEISSENBERGER | aus FALTER 07/04 vom 11.02.2004

BUNDESPRÄSIDENTENWAHL Die Pensionisten lieben sie längst. Jetzt versuchen Benita Ferrero-Waldner und Heinz Fischer, ihr Image bei den Jungen aufzupeppen. 

Heinz Fischer, einmal nicht grau in grau. Weil er sonst kein Leiberl bei den Jungen hat, trägt der rote Präsidentschaftskandidat ein blitzblaues T-Shirt vom New Yorker Jazzclub Blue Note. Er zieht es hinunter und fragt: "Ist das nicht zu klein?" Klick! Das coole Foto für das Popmagazin the gap ist im Kasten.

  Fischers Konkurrentin Benita Ferrero-Waldner posiert dafür im aktuellen Woman als "Hofburg"- und "Weekend"-Benita. In den Nobelfetzen, die insgesamt mehr als 9.500 Euro kosten, wirkt sie aber wie immer zu madamig für die junge Zielgruppe. Doch die Außenministerin kann noch aufholen. Die Macher der kostenlosen Hochglanzzeitschrift the gap haben angefragt, ob sie sich für die nächste Ausgabe mit ihrem liebsten Bandshirt fotografieren lasse.

  Wobei die 55-Jährige eine Imagekorrektur nicht ganz so dringend braucht wie


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige