"Kumm wieder ham"

Politik | NINA HORACZEK | aus FALTER 08/04 vom 18.02.2004

FPÖ Sozialminister Haupt fördert das Auslandskärntner-Treffen des Vereins "Karnt'n is lei ans". Gründungsmitglied des Vereins: Jörg Haider. 

Viele von uns kennen Heimweh - ein wohl sehr unangenehmes Gefühl!", schreibt Adrian Eberhart, Heimattreffen-Organisator und Mitglied des Rings Freiheitlicher Wirtschaftstreibender, im Namen des Vereinsobmannes in seiner Einladung. Zur Linderung dieses schmerzhaften Gefühls in der Brust sollen Landsleute, die in alle Welt ausgewandert sind, kommenden September in die alte Heimat gelockt werden. "Wenn man bis zur zweiten oder dritten Generation zurückgeht, gibt es rund 700.000 Menschen mit Kärntner Wurzeln", sagt Eberhart. Und zumindest ein Teil davon soll eine Woche lang den Lindwurm bestaunen, Minimundus besuchen und einer Festansprache des Landeshauptmannes lauschen - um weniger als 400 Euro inklusive Hotel. An die 800 Anmeldungen für das Mega-Familientreffen am Klopeiner See sind in den vergangenen zwei Wochen bereits eingetrudelt.

  Organisiert


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige