TIER DER WOCHE

Tierspitzen

Stadtleben | PETER IWANIEWICZ | aus FALTER 08/04 vom 18.02.2004

Da war die Freude groß bei Bundespräsident Thomas Klestil und seiner Frau Margot: Zwei weibliche Labrador-Welpen darf das erste Paar im Staat von seiner Russlandreise mit nach Österreich mitnehmen." So feinsinnig stichelte ORF ON über das neue Tiergeschenk, mit dem unsere Klestils bedacht wurden, und erinnerte sogleich an die kostenintensiven Folgen des letzen Präsents des saudi-arabischen Königs, dessen sechs Araberpferde die Haushaltskasse des "first couple" monatlich mit angeblich 3000 Euro belasten.

Ja, als Spitzenpolitiker ist man einsam und sucht daher gerne die Nähe von Lebewesen, die nicht nach dem Ende der Beziehung ihre Memoiren veröffentlichen oder mit hohen Unterhaltszahlungen abgefunden werden müssen. Das erkannte auch schon der etwas glücklose Wirtschaftsminister Robert Graf und warnte vor falschen Parteifreunden: "Wer in der Politik einen Freund sucht, kauft sich besser einen Hund." Der deutsche Bundespräsident Johannes Rau formulierte es positiver und meinte über


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige