Arbeitslose 04

jugend ohne arbeit

Extra | Richard Wenzel | aus FALTER 09/04 vom 25.02.2004

50.000 Jugendliche sind heuer ohne Arbeit. Eine Expertin erklärt die Gründe, ein Ensemble junger "arbeitsloser" Schauspieler zeigt, wie sich der junge Arbeitslose Edi Lechner in Jura Soyfers Stück das Phänomen erklärt

Die Konsumgesellschaft erlebt ihre Apotheose. Der moderne Mensch konsumiert ununterbrochen, sei es Nahrung, Kleidung, Drogen oder Unterhaltung. Es kann gar nicht genug sein. Und obwohl dem so ist und deshalb auch eine deutliche Steigerung der Konjunkturkurve bemerkbar wird, steigt die Arbeitslosigkeit unter den Jugendlichen unaufhörlich. Zurzeit sind rund 50.000 jugendliche Arbeitslose in Österreich gemeldet. Es gibt nicht viele Städte in diesem Land, die mehr als 50.000 Einwohner haben. Die größte Stadt Vorarlbergs etwa, Dornbirn, bringt es auf etwas über 40.000.

Woran liegt das, fragt man sich. Wer ist schuld an dem ganzen Jammer? Und vor allem: Wie kann sich ein junger Mensch vor Arbeitslosigkeit schützen?

Ich begebe mich in die Büros des AMS in der Weihburggasse


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige