"Diese Arschlöcher ..."

Politik | NINA HORACZEK | aus FALTER 09/04 vom 25.02.2004

ASYL Mitarbeiter des Wiener Jugendamtes werfen ihrer Leiterin vor, sich gegenüber jungen Asylwerbern rassistisch geäußert zu haben.

Es sind schwere Vorwürfe, die in einer anonymen Anzeige gegen Renate Balic-Benzing, Leiterin des Jugendamts, erhoben werden: "Zum Zeitpunkt ihres Eintreffens befanden sich circa dreißig Asylwerber/-innen (mit dunkler Hautfarbe) im Wartezimmer der Dienststelle. Der Anblick dieser Gruppe von Hilfesuchenden versetzte die Beschuldigte in Rage. Sie begann laut zu schreien, lief nervös auf und ab, und es waren auch für amtsfremde Personen folgende Äußerungen klar zu verstehen: ,... diese Arschlöcher vergiften unsere Kinder mit Drogen ...'".

  Bei einem Besuch im Kompetenzzentrum für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge der MA 11 (Jugendamt) vergangenen Dezember soll Balic-Benzing, als sie junge Afrikaner im Wartezimmer sitzen sah, die Fassung verloren und die Asylwerber als Drogendealer beschimpft haben.

  Die interne Revision im Rathaus, die solche

Abo hier bestellen Abo hier bestellen
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl und erhalten Sie sofort einen Digitalzugang, um Artikel kostenfrei zu lesen.
Wenn Sie kein FALTER-Abo haben, können Sie diesen Artikel hier einzeln kaufen, als neuer Nutzer kostenfrei mit Startguthaben.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige