IN KÜRZE

Kultur | aus FALTER 09/04 vom 25.02.2004

Theatertreffen Berlin Beim diesjährigen Berliner Theatertreffen ist das Burgtheater mit eineinhalb Produktionen vertreten: Nicolas Stemanns Jelinek-Inszenierung "Das Werk" wurde ebenso eingeladen wie die vom Burgtheater koproduzierte Performance "Deadline" (Rimini Protokoll); mit der Händl-Klaus-Uraufführung "(wilde)" ist der steirische herbst (in Co-Produktion mit dem Schauspiel Hannover) erstmals in Berlin vertreten. Unter den zehn "bemerkenswerten" Inszenierungen des deutschsprachigen Theaterjahrs befinden sich außerdem "Kampf des Negers und der Hunde" (Volksbühne Berlin), "Sommergäste" (Düsseldorf), "We are camera" (Thalia Theater Hamburg), "Anatomie Titus" (Münchner Kammerspiele), "Onkel Wanja" (Residenztheater München), "Dantons Tod" (Zürich) und das kürzlich in Wien gezeigte Musik-Tanz-Theater-Projekt "Wolf" (RuhrTriennale). Das Theatertreffen findet vom 1. bis 20. Mai in Berlin statt.

Kabarett auf Premiere Der Pay-TV-Sender Premiere bietet seinen österreichischen Abonnenten

Abo hier bestellen Abo hier bestellen
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl und erhalten Sie sofort einen Digitalzugang, um Artikel kostenfrei zu lesen.
Wenn Sie kein FALTER-Abo haben, können Sie diesen Artikel hier einzeln kaufen, als neuer Nutzer kostenfrei mit Startguthaben.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige