PHETTBERGS PREDIGTDIENST

Ehe in Krallen des Wächterrats

Stadtleben | aus FALTER 09/04 vom 25.02.2004

... Barmherziger Gott, du ... lässt dich durch Buße versöhnen ...

(Aus der Liturgie der Aschensegnung am Aschermittwoch)

Mama und Papa bauen sich ein Häuschen und stopfen ihre ein bis zwei Kindlein hinein, und den Hund. Doch die Welt ist voll geiler Biker, die vorbeireiten, und ihr Schritt ist so scharf. Und jedes Kindlein will ausbüchsen, will, wenn es nicht herrschen kann, es sich gemütlich machen am Sofa, fressen, schlafen, genießen. Also, ich kann mich nur daran zurückerinnern, dass ich nichts machen wollte, sondern essen und schlafen, und sexuell vielleicht kurz. Ich lernte natürlich auch keine "ordentlichen" Existenzen kennen im Laufe meiner Suchtpersönlichkeit. Irgendwann einmal ortete ich, dass niemand ein Auto besitzt, den ich kenne, arbeiten ging, auch nur irgendwie geordnet, sondern alle soffen nur bzw. zogen sich alles Mögliche rein. Sie wollten ausbrechen aus der zwänglerischen Situation. Du musst dir vorstellen, du kommst auf die Welt und findest nichts anderes vor als die Ehe der Eltern und ihren Hund. Ja, gut, wärest du ein Tier, würdest du damit zurechtkommen, so aber wird ständig deine Fantasie angestachelt, wie du Abkürzungen nehmen könntest. Kämest du in einem Haus zur Welt, wo zwanzig wohnten, statt in einer Ehe, mit zwei, zöge es von Anbeginn mehr. Und wenn dann wer wegzöge, wärst du's schon gewohnt.

  Denn ich glaube, wenn in dem diamantenen Ehegebilde sich irgend ein Elternteil "was erlaubt", wird ein viel zu großer Teil der Welt eines Kindes, wie ein Damm, losgetreten. Und das Kind auf leisen Sohlen erlaubt sich auch was. Wie mein nicht mehr heilendes Bein, das noch das Glück hat, nicht krankenversichert zu sein. Die Ehe ist unter die Räder des Fortschritts geraten, der Tierwelt mitentwachsen, aber noch überhaupt nicht evaluiert. Und die Regierung Schüssel II hat nur eines im Kopf, wenn ihre Ehen brechen, beim Papst zu flennen, dass sie bis dato niemals gültig waren, aber nun eisern gültig werden werden. Der Wächterrat der Ehen rules. Und die Lawine der Süchte dräut. Oh, ich meine es antireaktionär, aber horcht ja nicht auf mich, ich schreibe nur.

Die ungekürzte Version des "Predigtdienstes" ist über www.falter.at zu abonnieren.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige