StadtMensch

Stadtleben | aus FALTER 09/04 vom 25.02.2004

Der Klub der Wiener Kaffeehausbesitzer hat zum zweiten Mal den "Patisserie Oskar" (mit K!) vergeben, 21 Patissiers aus dem deutschsprachigen Raum traten zum "Grand Prix der Schokoladekunst" an, und der Gewinner ist - ein Wiener: Leopold Forsthofer von der Kurkonditorei Oberlaa. Der Mann kann aus Schokolade, Zwetschkenoberscreme, weißer Mousse und Rémy Martin einen venezianischen Traum mit dem Titel "Die Magie der Maske" herstellen. So was sieht dann ganz bezaubernd aus und ist zum Aufessen fast zu schade, doch eigentlich ist es ja dazu da. Und endlich gibt es wieder einen Oskarpreisträger in Wien. Selbst wenn man diesen Oskar mit k schreibt. C. W.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige