Mädchenzimmer

Stadtleben | aus FALTER 10/04 vom 03.03.2004

G'spritzte

Es gibt eine unappetitliche Form des Schabernacks, die sollten sich große Buben sparen. Wie der junge Winzer, der sich bei seiner "Wetten dass ...?"-Wette übel benommen hat: Er zog Wasser durch die Nase rauf und spritzte es in hohem Bogen aus seinem Auge, aus dem Tränenkanal. Ziemlich eklig. Eh klar, ein typisches Bubenspiel, wer spritzt weiter. "Ich hab's schon mit Milch versucht", sagte er stolz. Das alles erinnert an den Schlagerheini Jürgen Drews, der seine Frau einmal ordentlich blamiert hat: Er drückte ihre Brustwarzen vor laufender Kamera, dass die Muttermilch nur so rumspritzte. Wird man für solche Bubenspiele denn nie zu alt? J. O.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige