Mehr Esprit!

Stadtleben | CHRISTOPHER WURMDOBLER | aus FALTER 10/04 vom 03.03.2004

MODE Der Kleiderriese Esprit hat in Wien einen neuen Flagship-Store eröffnet.

Glücksbärchen, Nackenmassagen, Fotoservice oder Welcome-Drinks gab's nur an den ersten drei Tagen: Statt einer Eröffnung für die VIPs legte Esprit den roten Teppich für Normalos aus. Wo auf der Mariahilfer Straße kurzzeitig und ziemlich glücklos ein Entertainment-Center hauste (und davor Marks & Spencer Britisches verkaufte), wurde in den vergangenen Monaten komplett umgebaut. Seit vergangener Woche werden im nicht unpeppigen Rahmen neun aktuelle Kollektionen für Frauen, Männer und Kinder, sowie jede Menge Accessoires präsentiert.

Rot ist die Farbe des Weltkonzerns, der 1968 in San Francisco gegründet wurde und mittlerweile in mehr als 80 Ländern präsent ist. Deshalb haben die Designer des Wiener Flagschiffs auch viel rote Farbe verwendet, um auf zwei Etagen und 1450 Quadratmetern Fläche unterschiedliche Umgebungen für die unterschiedlichen Zielgruppen zu schaffen. Zwar sehen solche Geschäfte überall


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige