Wir Kärntner...

Vorwort | ANTONIO FIAN | aus FALTER 11/04 vom 10.03.2004

Wir Kärntner

KOMMENTAR Was wollen Sie von mir? Was wollen Sie noch wissen über uns Kärntner, Sie wissen doch längst alles. 

Was wollen Sie von mir? Was wollen Sie noch wissen über uns Kärntner, Sie wissen doch längst alles. Alle Klischees sind richtig. Kärnten ist ein widersprüchliches Land. So selbstverständlich es das Land zweier Sprachen ist, so selbstverständlich ist es die österreichische Hochburg des Deutschnationalismus. Der "sorglose Kumpan, lyrische Improvisator mit stark erotischer Lokalfarbe", wie Holger Drachmann (1846-1908) uns Kärntner beschreibt, bewohnt ein Reich der Schwermut und der Selbstmörder. Gut leben oder gar nicht, so sind wir. Ein typischer Kärntner war beispielsweise jener Beamte aus S., der jahrelang die Behörde, bei der er im Dienst stand, betrog. Von dem abgezweigten Geld ließ er das Einfamilienhaus, das er besaß, im Inneren palastartig ausstatten. Er kaufte seiner Frau zahlreiche Modellkleider, die sie, nach einmaligem Tragen, in den örtlichen


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige