DOLM DER WOCHE

Peter Ambrozy

Politik | aus FALTER 11/04 vom 10.03.2004

Gut, die Hand darf man Jörg Haider schütteln, wenn dieser eine Wahl gewinnt. In seinen Fanclub muss man deswegen aber nicht gleich eintreten - schon gar nicht als Sozialdemokrat. "Ich möchte ihm zum Wahlergebnis gratulieren", sagte Verlierer Peter Ambrozy am Wahlabend über den Sieger Haider. "Ich denke, das ist verdient." Wie bitte? Versuchten die Roten den Wählern nicht gerade weiszumachen, dass Haider das Land ins Verderben manövriere? Wer die Kärntner SPÖ kennt, wird den Verdacht nicht los, dass sich Ambrozy nicht bloß einen Lapsus leistete, sondern den Satz auch noch ernst meint. Die Unterschiede zwischen SPÖ und FPÖ muss man in Kärnten mit der Lupe suchen - die Blauen streiften halt ein bisschen öfter an der Nazivergangenheit an. Eine echte Alternative war Ambrozy aber nie. Nach Kärntner Logik wird er dennoch an der Spitze der SPÖ bleiben.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige