Revolution retour

Kultur | WOLFGANG KRALICEK | aus FALTER 11/04 vom 10.03.2004

THEATER Die Wiener Theaterreform soll frischen Wind in die Szene bringen. Die Off-Theater-Veteranen blicken den Plänen gelassen entgegen und zeigen, was sie können. 

Das Ensemble Theater ist bis heute das aufregendste Theater Wiens." Wie bitte? "Seit 1982 ist der Petersplatz der Treffpunkt, wenn man interessantes Theater sehen will." Sind wir im falschen Film? Nein, im Roten Salon des Rathauses, wo Bürgermeister Michael Häupl dem Regisseur und Theaterdirektor Dieter Haspel am vergangenen Freitag das Silberne Ehrenzeichen für Verdienste um das Land Wien verliehen hat. Die Zitate stammen aus der launigen Rede des Bürgermeisters, und in einer Laudatio darf schon einmal etwas dicker aufgetragen werden.

  In Wirklichkeit wird am Petersplatz natürlich nicht das aufregendste Theater Wiens geboten. Als das Ensemble Theater 1982 in das Kellerlokal einzog, in dem zuvor der Jazzclub "Fatty's Saloon" untergebracht war, lag seine beste Zeit schon hinter ihm. Die erste Premiere hatte - damals


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige