WIENZEUG

Politik | aus FALTER 12/04 vom 17.03.2004

Strafverteidigertreffen In Österreich gelten sie noch immer als demütige Bittsteller, die ihre Mandanten zu schnellen Geständnissen bewegen. Dieses untertänige Image wollen heimische Strafverteidiger nun endgültig abstreifen und als Avantgarde des Rechtsstaates gelten. Vergangenes Jahr schlossen sich die Anwälte deshalb nach deutschem Vorbild unter dem Vorsitz des Wiener Rechtsanwaltes Richard Soyer zur "Strafverteidigervereinigung" zusammen. Erklärte Ziele des Vereines sind, sich in aktuellen rechtspolitischen Debatten zu Wort zu melden und mehr Professionalisierung im Alltag zu erreichen. Am 19. und 20. März findet in Linz der zweite "Strafverteidigertag" statt. Den Festvortrag mit dem Titel "Schützt die Verfassung im Strafverfahren!" hält der Wiener Verfassungsrechtsprofessor Bernd Christian Funk.

Freitag, 19. März, ab 17 Uhr, Veranstaltungszentrum Arkade Taubenmarkt, 4020 Linz, Promenade 11-13. Nähere Informationen und Anmeldeformulare gibt's im Internet unter www.strafverteidigung.at


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige