Stalin am Telefon

Extra | WOLFGANG KRALICEK | aus FALTER 13/04 vom 24.03.2004

SEX Der junge englische Schriftsteller Adam Thirlwell holt in seinem hinreißenden Debütroman "Strategie" erotische Fantasien auf den Boden der Realität zurück. Der "Falter" traf den Autor in München. 

Achtung: Der Roman, der hier besprochen wird, handelt von Sex. Von lesbisch bis hetero, von Anpinkeln bis Fisting wird so ziemlich alles aufgeboten, was das Thema zu bieten hat. Obwohl: Eigentlich geht es natürlich um Liebe. Der Schauspieler Moshe und die Architekturstudentin Nana verlieben sich ineinander. Weil sie sich lieben, haben sie Sex. Und weil sie Sex haben, werden sie sich wieder trennen. Das Übliche also. Noch ein Roman über Liebe und Sex? Ja, genau: noch ein Roman über Liebe und Sex. Nichts Neues, und doch ganz anders als alles, was Sie bisher darüber gelesen haben. Ein hochkomisches, intelligentes und charmantes Buch. Aber wir greifen vor.

  Es fängt damit an, dass Nana mit pinkfarbenen Plüschhandschellen gefesselt auf dem Bett liegt und ihr Liebhaber versucht, sie


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige