Weiche Knie, flache Fragen

Politik | GERALD JOHN und NINA WEISSENSTEINER | aus FALTER 13/04 vom 24.03.2004

SPÖ Parteichef Alfred Gusenbauer über den rot-blauen Pakt in Kärnten, Josef Caps Ausfälle gegen die französischen Genossen und den Zynismus gegenüber den Kärntnern.

Es begann mit Spargelschmaus von Alfred Gusenbauer und Jörg Haider und endete vorerst mit einer Koalition von FPÖ und SPÖ in Kärnten. Nach nur einer Verhandlungsnacht stießen Landeshauptmann Haider und der Kärntner SPÖ-Chef Peter Ambrozy mit Chianti auf die Zusammenarbeit in Klagenfurt an. Einigen Genossen war hingegen nicht zum Feiern zumute: Wiens Bürgermeister Michael Häupl sprach von "einem schweren Fehler", Schöngeist André Heller von einem "radikalen Sündenfall", und sogar aus dem fernen Paris setzte es eine Standpauke. Wohin wird der Spargelkurs von Parteichef Gusenbauer noch führen?

Falter: Herr Parteichef, mit dem Frühling naht auch die Spargelzeit. Haben Jörg Haider und Sie schon einen Tisch reserviert?

Alfred Gusenbauer: Haben wir nicht. Falls wir uns etwas ausmachen, werden wir Sie rechtzeitig


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige