MEDIA-MIX

Medien | aus FALTER 13/04 vom 24.03.2004

Hompäge.at Am 31. März ist es so weit: Erstmals können dann Internetdomains mit Umlauten freigeschalten werden. Die Vorregistrierung beim Registrar nic.at läuft bereits jetzt auf Hochtouren. Oesterreich.at darf so in den nächsten Wochen sanft zu Österreich.at übergehen.

Raubkopierer-Razzia Bei der bislang größten Durchsuchungsaktion gegen Raubkopierer im Bereich Film- und Entertainmentsoftware wurden vom 16. bis 18. März fast 800 Wohnungen, Firmenräume und Rechenzentren in Deutschland durchsucht. Dabei wurden 19 Server sichergestellt sowie über 40.000 Datenträger und mehr als 200 Computeranlagen beschlagnahmt. Außerdem soll eine Gruppe von Wirtschaftskriminellen im Ruhrgebiet zerschlagen worden sein, die Händler mit aktuellen Kinofilmen und neuester Software beliefert hatte.

Internetsongs Apple hat seit dem Start seines "iTunes Musicstores" im April 2003 bereits fünfzig Millionen Songs online verkauft, wird aber die vorhergesagten hundert Millionen Songs bis Ende April dieses Jahres nicht mehr erreichen können. Trotzdem respektabel: Pro Woche werden mittlerweile 2,5 Millionen Titel verkauft. Sony startet indessen demnächst mit einer eigenen Plattform namens "Connect".

Halbleiter-Aufschwung 2003 wurden nach zwei dürren Jahren wieder deutlich mehr Chips verkauft - ein Plus von mehr als 14 Prozent macht in Summe 181,7 Milliarden Dollar Umsatz. Und das bedeutet mehr Halbleiter, mehr Schaltkreise, mehr Elektronik, mehr Jobs. Zum Vergleich: Die US-Telekom MCI (früher WorldCom), die drei Jahre lang ihre Bücher frisiert hatte, hat ihre Bilanzen nun um 74,4 Milliarden Dollar aufgebessert.

E-Commerce Nur 16 Prozent der EU-Bürger kaufen online ein. Ein Viertel derjenigen, die den elektronischen Geschäftsverkehr nicht nutzen, fehlt generell das Vertrauen ins Internet, so eine Umfrage der EU-Kommission. 57 Prozent der EU-Bürger kaufen allerdings deswegen nicht im Netz ein, weil sie gar nicht online sind.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige