GUT/BÖSE/JENSEITS

Kultur | aus FALTER 13/04 vom 24.03.2004

GUT Gerhard SCHRÖDER. Der deutsche Kanzler hatte zwar schon mehr Strahlkraft, machte jetzt aber auch mal was richtig: Er übergab den Parteivorsitz an Franz Müntefering, nicht ohne dabei einige heiße Zähren zu vergießen. Deutschland ist doch noch nicht verloren!

BÖSE Wolfgang SCHÜSSEL. Anstatt Gott stündlich dafür zu danken, dass die dramatischen Niederlagen der ÖVP in Salzburg und Kärnten niemanden wirklich interessieren, macht der Kanzler die SPÖ jetzt auch noch für verschleppte Harmonisierung der Pensionen verantwortlich.

JENSEITS Ernst STRASSER. Der Innenminister möchte den öffentlichen Raum gerne intensiver überwachen lassen. Schließlich machen es die Isländer auch so, und die Aufnahmen laufen dort sogar im TV. Sagt Strasser - der allerdings einen isländischen Spielfilm mit der Wirklichkeit verwechselte.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige