STREIFENWEISE

Kultur | DREHLI ROBNIK | aus FALTER 13/04 vom 24.03.2004

Wer sich nach vielen bayrisch redenden Westernhelden im "Schuh des Manitu" und dem bayrisch redenden Römer in "Dorfers Donnerstalk" nichts sehnlicher wünscht als eine Schnittmenge aus beidem, einen Kabarettkinofilm mit Fernsehcomedybudget und vielen bayrisch redenden Römern - dieses Marktsegment wird "Germanikus" voll ausschöpfen. Tatsächlich spricht hier Gerhard Polt als teutonischer Sklave im Alten Rom fließend Bayrisch. Auch die anderen Mimen - darunter Anke Engelke und Moritz Bleibtreu in Kurzauftritten, die sie sichtlich schon beim Dreh bereut haben - sagen brav ihre Gags auf. Diese versetzen meist heutige Phänomene in die Antike: "Konnte nicht eher kommen, Stau auf der Via Appia!" Zwangskudern auch über Multikulturalität, Homosexualität, Bürokratie, Modetorheiten. Ist es so schwer, eine zünftige "Gladiator"-Verarschung zu drehen?

  Bessere Figur machen die von jeher (etwa "Zoolander") rhythmisch-gestisch aufeinander eingespielten Peinlichkeitskomiker Ben Stiller und Owen Wilson. Als retroästhetische Karnevalisierung abgelebter Coolnessformeln im Actionkrimi-Biotop schlägt "Starsky & Hutch" locker "Charlie's Angels" und erreicht den Level von "Austin Powers in Goldmember" oder Spike Jonze's zehn Jahre altem Clip zu der Beastie Boys "Sabotage". Der Film beweist viel Gespür für Look, Sound und Rituale (springende Autos!) von Seventies-Cop-Serien und für ihre im Rückblick abgrundtiefen Spottpotenziale. Hoch motivierte Nebendarsteller grooven in ihren Stereotypen: Vince Vaughn als Genussgangster, Snoop Dogg als Ghetto-Trickster, Blaxploitation-Altspatz Fred Williamson als Obercop. Außerdem zeigt "Starsky & Hutch" wie jeder gute Slapstick die Wahrheit: Wenn der Mann sich stylt, wird nicht die Macht cooler, sondern der Körper sichtbarer. Den Souverän sehen - entblößt, in der Mode von gestern oder im mittlerweile obligaten Dancefloor-Duell - das ist Schock, Chance und leichtes Lachen.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige