NÜCHTERN BETRACHTET

Am Frühling muss noch gefeilt werden

Kultur | aus FALTER 13/04 vom 24.03.2004

Also gut, aufs Erste hat das jetzt nicht sooo toll geklappt. Aber zum einen muss ich gestehen, das Aufkommen an Frühlingsfreunden im Böhmischen Prater letzten Sonntag nicht mit allerletzter Gründlichkeit in Augenschein genommen zu haben, und zum anderen habe ich mich selbst dann ja auch nicht als Grünspecht verkleidet. Der erbswurstsuppenfarbene Pulli, den ich probiert habe, war eine Nummer zu klein und beim roten Mützchen hätte ich auch passen müssen. Außerdem kommt erschwerend hinzu, dass der Bierstadl gerade umgebaut wird und ergo geschlossen hat (zu Beginn der Saison - eine Spitzenidee!), man also auf den Werkelmann angewiesen ist, wo das Gselchte und die Fleischknödel untadelig waren und Gösser ausgeschenkt wird, es also im Prinzip nichts zu mosern gibt, was aber nichts daran ändert, dass ich ein Bierstadl-Mann bin (Der Kies! Die Bäume!! Das Budweiser!!!). Und noch eins: Jetzt steht die spitzgiebelige Kartoffelbratbude von Herrn Jancura vis-à-vis der Märchenbahn schon


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige