"Ich bin sehr behutsam"

Politik | GERALD JOHN und NINA WEISSENSTEINER | aus FALTER 14/04 vom 31.03.2004

PRÄSIDENTSCHAFT Hofburg-Kandidat Heinz Fischer über sein Amtsverständnis bei Angelobungen, Thomas Klestils Verdienste, nordkoreanische Revolutionsopern und geheime Unterredungen im Wienerwald. 

Ist der Falter schon da?!", ruft Heinz Fischer und schießt aus seinem Büro. "Wie geht's? Was möchten Sie? Kaffee vielleicht?" Doch sobald das Tonband läuft, macht der Zweite Nationalratspräsident eine Metamorphose durch. Der anfangs Aufgekratzte wägt plötzlich sekundenlang ab, bevor er antwortet, und formuliert dann bedächtig seine Sätze. So hat der 66-Jährige mittlerweile fünf Parteivorsitzende überlebt. Nun übt er schon mal die Rolle des überparteilichen Bundespräsidenten.

Falter: Herr Nationalratspräsident, stellen Sie sich vor, Sie sind Bundespräsident, und Jörg Haider will sich als Vizekanzler angeloben lassen. Was werden Sie für ein Gesicht machen?

Heinz Fischer: Ich werde meine Tätigkeit als Bundespräsident mit Gelassenheit, Festigkeit und Objektivität ausüben. Und

Abo hier bestellen Abo hier bestellen
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl und erhalten Sie sofort einen Digitalzugang, um Artikel kostenfrei zu lesen.
Wenn Sie kein FALTER-Abo haben, können Sie diesen Artikel hier einzeln kaufen, als neuer Nutzer kostenfrei mit Startguthaben.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige