MEDIA-MIX

Medien | aus FALTER 14/04 vom 31.03.2004

Abgemahnt Die EU-Kommission hat kein Mitleid mit Microsoft und verhängte über Bill Gates' Unternehmen wegen "Missbrauchs marktbeherrschender Stellung" die Rekordstrafe von 497 Millionen Euro. Rekordhalter bei den von den Brüsseler Wettbewerbswächtern verhängten Strafen war bisher der Pharmariese Hoffmann-La Roche, der 2001 im Rahmen des "Vitaminkartells" 462 Millionen Euro zahlen musste. Microsoft muss nun innerhalb von neunzig Tagen Windows ohne Media Player anbieten und innerhalb von 120 Tagen Teile seines Codes für Server-Betriebssysteme offen legen.

Ausgehandelt Trotz EU-Strafe ist es Microsoft vierzig Millionen Dollar wert, die nächsten zwei Jahre lang Internetvideos der US-Baseball-Liga über das eigene MSN-Portal senden zu dürfen - einer der größten jemals abgeschlossenen Deals in Sachen Sportcontent. Partner der Baseballliga war bis vor kurzem noch RealNetworks, das die Zusammenarbeit aber vorigen Monat nach drei Jahren beendet hat.

Abgezwackt Handys zählen zu den am häufigsten gestohlenen Objekten der Kleinkriminalität. Im Jahr 2003 wurden österreichweit nicht weniger als 26.000 Exemplare entwendet. Mit anderen Worten: Durchschnittlich alle zwanzig Minuten wird in Österreich ein Mobiltelefon gestohlen. Jedes vierte davon in Gaststätten.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige