design & umwelt

Extra | aus FALTER 14/04 vom 31.03.2004

Europäisches Designerregister, der Designmai 2004 in Berlin, die Umweltmusterstadt Wien

EU-Designerregister. Seit dem Beitritt Österreichs zur Europäischen Union können sich österreichische Designerinnen und Designer bei Erfüllung bestimmter Voraussetzungen in das Designerregister des Bureau of European Design Associations (BEDA) eintragen lassen. Es ist ein Verzeichnis der in den EU-Mitgliedsstaaten tätigen, professionellen Designer. Grundsätzlich gilt die gegenseitige Anerkennung von Diplomen und anderen Qualifikationskriterien. Die Designerverbände der EU haben sich jedoch auf "minimal educational requirements" geeinigt: die Absolvierung eines mindestens vierjährigen fachspezifischen Ausbildungslehrganges an einer Universität, Hochschule oder an einer gleichwertigen Institution sowie eine zumindest sechsmonatige einschlägige Berufspraxis. Weitere Aufnahmevoraussetzungen: Ordentliche Mitgliedschaft bei einem nationalen Designerverband und eine einmalige Aufnahmegebühr von


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige