viel geld per e-mail

Extra | GEORG SPIEGELFELD | aus FALTER 14/04 vom 31.03.2004

In Wien lebt ein gebürtiger Belgier, der jede Menge Geld mit Kunden macht, die er noch nie gesehen hat: Er arbeitet von seinem Home-Office aus per Internet im Diamantenhandel

Am 4. Jänner 2003 besuchte mich Christian Alfonsa Ricouer, der aus Belgien gebürtige 19-jährige Sohn eines Spaniers und einer Französin, in Mexiko, wo ich damals lebte. Schon während des zwanzigstündigen Fluges hatte er Schmerzen im linken Knie verspürt, sie jedoch auf das lange Sitzen zurückgeführt. Drei Tage nach seiner Ankunft wurden die Schmerzen immer schlimmer. Das Knie hatte die Größe eines Fußballs angenommen. Wir entschlossen uns, ins öffentliche Krankenhaus zu gehen.

Anders als erwartet, waren kaum Kranke im Spital, denn Mexikaner bevorzugen die Alternativmedizin. Schnell wurde Ricouer dem zuständigen Arzt vorgestellt. Eine halbe Stunde später hatte dieser ihn um einen halben Liter Eiter erleichtert, eine septische Arthritis diagnostiziert und eine Notoperation angeordnet. Zum Überlegen war


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige