DOLM DER WOCHE

Eduard Schock

Politik | aus FALTER 15/04 vom 07.04.2004

Der freiheitliche Bezirksvorsteher-Stellvertreter von Ottakring, André d'Aron, schimpft im Bezirksblatt über Ausländer in Wien und lässt gleichzeitig den Keller seines Zinshauses in der Oesterleingasse mit Ausländern voll pferchen. Und die illegalen Mieter müssen für eine Matratze in einem stinkenden Drecksloch auch noch ordentlich zahlen. Wer ist schuld an diesem Skandal? Die Wiener SPÖ natürlich! Die Sozialdemokratie "zeichnet verantwortlich für das Drama Tausender Asylwerber in dieser Stadt, das sich leider auch in der Oesterleingasse ereignet hat", schreibt der FPÖ-Stadtrat Eduard Schock in einer Aussendung. Manchmal ist Angriff die beste Verteidigung. Aber bei einem Parteikollegen, der gegen Ausländer hetzt, aber in Wirklichkeit Gesetze bricht, um sich am Elend von Flüchtlingen zu bereichern, hilft auch die blödeste Verteidigungsstrategie nichts.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige