FERNSEHEN

Medien | JULIA ORTNER | aus FALTER 15/04 vom 07.04.2004

Dass Günther Jauch schon den TV-"Intelligenztest" moderiert hat, ist stimmig - schließlich gehört er neben dem frühpensionierten Harald Schmidt zu den schlauesten Unterhaltungsmenschen im deutschsprachigen Fernsehen. Nur dass ausgerechnet Thomas Gottschalk, einen Knigge-Test für das ZDF präsentieren durfte, ist absurd. "Gottschalks große Benimmshow" nannte sich die öde Sendung, bei der Promis wie Verona Feldbusch oder der Uschi-Glas-Sohn Ben Onkel Thomas zeigen mussten, wie gut sie erzogen sind - gerade dem Typ, der bei "Wetten, Dass ...?" schlechtes, anlassiges Benehmen kultiviert hat. Vor allem bei hübschen jungen Frauen nimmt sich der Mann mit den schlimmen Anzügen so viel raus, dass selbst die emanzipationsmäßig nicht sattelfeste Großtante entgeistert ist: "Wie der Frauen behandelt!" Gottschalk starrt auf Busen, begafft Hinterteile (bei Jennifer Lopez' Hintern hat er fast gesabbert), umarmt, tatscht aufdringlich herum und gibt gerne Bussis. Und bequatscht das dermaßen dämlich zweideutig, dass die Frauen oft nur peinlich berührt sind und offensichtlich darüber nachdenken, wie sie seinen Fangarmen unauffällig entkommen könnten. Und so einer darf dem Land was über den richtigen Handkuss erzählen.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige