"Warum tanzt ihr nicht?"

Kultur | KARIN CERNY | aus FALTER 15/04 vom 07.04.2004

PERFORMANCE Das deutsche Kollektiv She She Pop sucht in strengen Strukturen nach Freiräumen und bringt das Prinzip Domina ins Tanzquartier. 

Schweißnasse Hände, Pickel im Gesicht und der Wunschpartner fordert natürlich jemand anders auf: Erinnerungen an den ersten Tanzkurs oder den ersten Ball sind für die wenigsten Menschen erfreulich. "Warum tanzt ihr nicht?", ein Abend des deutschen Performancekollektivs She She Pop, ist so etwas wie eine zweite Chance. Die Zuschauer im Berliner Hebbel-Theater sitzen ähnlich exponiert wie bei einem richtigen Tanzkurs; sie werden aufgefordert, dürfen auffordern - aber auch total verweigern.

  Die sieben Frauen und der eine Mann von She She Pop (frei nach der Band ZZ Top) tragen pompös-trashige Ballroben, wie man sie von Paartanzwettbewerben aus dem Fernsehen kennt (nur so solariumsgebräunt sind sie nicht) und gehen Fragen nach, die zum Beispiel lauten: "Wie können wir es schaffen, dass der magische Augenblick uns nicht verpasst?" Die Antwort


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige