Die Raumkapsel landet

Stadtleben | WOLFGANG PATERNO | aus FALTER 15/04 vom 07.04.2004

LOKALLEGENDE Nach 110 Jahren ist Schluss mit lustig. Die Tenne, Wiens ältester Tanztempel, sperrt zu. Eine letzte Nacht in einem merkwürdigen Etablissement, ein Nachruf auf eine Institution. 

Der letzte Start ist kurz nach 17 Uhr. Die Passagiere haben ihre Sitzposition eingenommen, es rattert und klackert, der Satellit Tenne ist bereit zum Abheben. Noch einmal hebt diese seltsame Raumkapsel ab, am Sonntag, den 4. April 2004. Zum letzten Mal startet die Tenne, Wiens ältestes Tanzlokal, ihre Reise in die sonderbare Welt des Jodelns, Schlagerabsingens, Tanzbeinschwingens, Hackbrettspielens, Alphornhörens - wie immer jenseits von Zeit und Raum. Hier ist und war bei Udo Jürgens die Stimmung stets am Siedepunkt, hier wird der Refrain "Die Liebe ist ein seltsames Spiel" von den Gästen mit Kennerschaft mitgesungen. Wenn der DJ mit der Lesebrille dem Publikum Bill Ramseys "Die Zuckerpuppe aus der Bauchtanztruppe" gibt, wackelt das Haus. Die Schotten dicht, ab in die Gefilde der gestählt


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige