Lesen mit Pause

Stadtleben | EVA BAUMGARDINGER | aus FALTER 16/04 vom 14.04.2004

HAUPTBIBLIOTHEK Ein Jahr nach der Eröffnung ist das Flaggschiff der Büchereien am Urban-Loritz-Platz mit vollen Segeln unterwegs. Die Kritik an den benutzerunfreundlichen Öffnungszeiten bleibt aber. 

Der Kahlenberg am Horizont hilft beim Lernen. Medizinstudent Marcus paukt in der Hauptbibliothek am Gürtel für die anstehende Pathologieprüfung. Da ist Konzentration gefragt. Weil ihm das In-die-Ferne-Starren beim Memorieren des Stoffes hilft und in anderen Lernsälen eine Atmosphäre herrscht, die so angespannt ist, "dass man nicht mal einen Stift fallen lassen kann", hat sich der Medizinstudent in das hochseedampferartige Gebäude zurückgezogen. Und ist begeistert. Hier passt alles, sagt er und rattert gleich die Vorteile der Bücherei herunter: Die verkehrstechnische Anbindung klasse, Ess- und Trinkmöglichkeiten in unmittelbarer Nähe, die Lichtverhältnisse optimal, das Personal freundlich, der Laden allgemein gut organisiert und die Lehrmittel übersichtlich sortiert. "Es gibt


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige