Wahlkampfmunition

Gefechte und Skandale

GERALD JOHN, FLORIAN KLENK | Politik | aus FALTER 17/04 vom 21.04.2004

In den letzten Tagen des Wahlkampfes sind Spindoktoren besonders kreativ. Was ist von Vorwürfen und Gerüchten zu halten? Und wo können die Wahlkämpfer noch einmal nachstoßen? Der Falter hat recherchiert.

Auf der Payroll der Industrie? Ferreros Wahlkämpfer geben sich reichlich Mühe, Heinz Fischer als ferngesteuerten Parteisoldaten darzustellen. Was sie verschweigen: Die Außenministerin, die eine "unabhängige Präsidentin" sein will, schloss indes eine neue politische Allianz. Die Industriellenvereinigung (IV), wegen der Spende für Finanzminister Karl-Heinz Grassers Homepage in den Schlagzeilen, zahlt die Gehälter zweier prominenter Aktivisten aus dem Proponentenkomitee: Florian Krenkel, Ex-Sprecher des heutigen Kanzlers Wolfgang Schüssel, steht ebenso auf der Payroll wie Andrea Krametter, früher Mitarbeiterin der ehemaligen FP-Vizekanzlerin Susanne Riess-Passer. Über ihr Engagement sprechen die beiden nur ungern. Krenkel war nicht erreichbar, Krametter sagt: "Mein Gehalt ist

  768 Wörter       4 Minuten
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl inklusive Online-Zugang, um diesen sowie alle anderen FALTER-Artikel sofort im Volltext zu lesen.
Holen Sie sich hier Ihren Online-Zugang und lesen Sie diesen sowie alle anderen FALTER-Artikel sofort im Volltext.

Lesen Sie diesen Artikel in voller Länge mit Ihrem FALTER-Abo-Onlinezugang.

Passwort vergessen?
Bitte liken Sie den FALTER auf Facebook:

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

×

Anzeige

Anzeige